Logo  
STÄDT. KATHOLISCHE     GRUNDSCHULE ST. MARIEN
   

 
Neuigkeiten

Bei uns ist immer was los...


Ladies and gentlemen, welcome to our circus!

Auf Circus Island haben unsere Drittklässler im Englischunterricht Mr Ringley kennengelernt und erfahren, dass er in Not ist und in seinem kleinen Zirkus Hilfe braucht. Klar, dass die Mädchen und Jungen sofort bereit waren, den Zirkusdirektor zu unterstützen. Sie haben sich flugs eigene Zirkusnummern ausgedacht, einstudiert und eine tolle Zirkusshow zusammengestellt. Hier ist das Ergebnis...


Zaubertricks der 1b

Z wie Zaubern - im Unterricht der Erstklässler standen Zaubertricks auf dem Programm. Keine Frage, da sind die Mädchen und Jungen der 1b Experten, wie man sehen kann. Viel Spaß bei der Zaubershow!


 

Amrei feat. Papa Michael - "Clap, stamp and jump"

Das Bewegungslied sollte im Englisch-Distanzunterricht von den Drittklässlern geübt und als Audiodatei zurückgeschickt werden. Als Fachlehrer Stefan Peschel die Version von Amrei hörte, staunte er nicht schlecht. Das hörte sich doch so an, als würde sie beim Singen von ihrem Papa auf dem Keyboard begleitet... Und richtig! Total begeistert, bat der Schulleiter die beiden, es noch einmal als Video zu "drehen". Und voilà - richtig toll und professionell gemacht! Schön, oder?! Klasse, was im Distanzunterricht alles möglich ist. Danke, Amrei und deinem Papa!

 

"Wake up in the morning"

Auch in Zeiten des Distanzunterrichts muss man morgens raus aus den Federn. Und dann ab in's Homeschooling. Aber Moment... davor gibt's noch einiges zu erledigen, wie die Kinder der Klassen 3a und 3b (hoffentlich nicht nur) im Englischunterricht erfahren haben. Was alles dazu gehört und wie das auf Englisch heißt, war nun zu lernen und zu üben. Womit geht das besser, als mit einem Lied? "Wake up in the morning" heißt es, und Drummer Joél hat sich was ganz besonderes einfallen lassen... So macht Distanzunterricht Spaß, auch den Lehrern!
 
  Rabea Kohls nimmt Abschied "Tschüß, Frau Kohls!"

Seit Anfang des vergangenen Schuljahres war sie bei uns, zunächst im Team mit Andrea Brüssow, dann - seit Anfang Februar letzten Jahres - als alleinverantwortliche Schulsozialarbeiterin an unserer Schule und somit Ansprechpartnerin für die kleinen und großen Sorgen unserer Schülerinnen und Schüler. Nun zieht es Rabea Kohls aus privaten Gründen nach Hessen. Natürlich haben wir sie nicht ohne dankende Worte und ein Abschiedsgeschenk gehen lassen. Klar, wenn alle Kinder, Intis und Lehrer - wie üblich bei solchen Anlässen - dabei gewesen wären, wäre es schöner gewesen. Aber Frau Kohls hat sich dennoch gefreut, obwohl sie uns nicht gerne und - trotz aller Vorfreude auf das Kommende - mit einem weinenden Auge verlässt. Vielen Dank für alles, Frau Kohls! Alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft!
 
  Sterneaktion 2020
Dr. Bert und die 120 Sterne

Seit 2017 bastelt Tanja Siegismund, Erzieherin in der 8-13-Uhr-Betreuung, mit ihren Schützlingen in der Adventszeit Sternenkarten für die Patienten des Heliosklinikums. Normalerweise lassen sich die Kinder es sich auch nicht nehmen, ihre Präsente und guten Wünsche persönlich an den Krankenbetten zu überbringen. Nicht so in diesem Jahr - Corona-Besuchsverbot im Helios! Die Karten wurden natürlich trotzdem gebastelt, und kein Geringerer als Dr. Bert höchstpersönlich kam in seinem Heliosmobil angefahren, um sie entgegenzunehmen. Klar, dass das Klinik-Maskottchen auch ein Dankeschön für die Kinder dabei hatte. Je einen Schokonikolaus und ein Stofftier gab es für die 42 stolzen Mädchen und Jungen. (Foto: Hannah Siegismund)

Mehr Fotos hier! / Das YouTube-Video des Helios-Klinikums seht ihr hier...

 
  Tiere im Winterwald
Distanz-Kunst der 3a

Kunst im Distanzunterricht - das geht! Das geht sogar sehr gut, wie die tollen Beispiele aus der 3a zeigen. "Tiere im Winterwald" war das Thema - 1a von der 3a umgesetzt! Großartig - wir sind beeindruckt! Keine Angst: Nicks Tiger ist natürlich nicht bei uns heimisch. Es ist ein Sibirischer Tiger, der im fernen Osten Russlands und den angrenzenden Gebieten Nordkoreas und Chinas lebt. Sein Wildbestand beläuft sich heute auf weniger als 500 Tiere, er ist also stark vom Aussterben bedroht.
 
 
     
 
   

 

 

© Städtische Katholische Grundschule St. Marien Schwelm