Logo  
STÄDT. KATHOLISCHE     GRUNDSCHULE ST. MARIEN
   

 
Chronik 2020

... viele Erlebnisse, viele Erinnerungen...

2020

Das neue Jahrzehnt beginnt schulisch am 7. Januar und mit dem Segen der Sternsinger 20*C+M+B+20 für alle Schulklassen. Diesmal sind es Romina Kohr, Marie Ullrich, Jula Oesterlein, Lotte Weinhold, Josephine Books, Maximilian Schröder und Hugo Hillenbach, die in den Gewändern der (etwas mehr als) drei Weisen von Klassenraum zu Klassenraum ziehen und mit ihrer Botschaft und schönen Liedern ihre Mitschülerinnen und Mitschüler erfreuen.

In der Nacht zum 8. Januar verstirbt Klaus Peter Schmitz im Alter von 75 Jahren. Er war ein vielseitig interessiertes und engagiertes Schwelmer "Urgestein", das sich in vielfältiger Weise für seine und in seiner Stadt engagiert hat. In mehreren Büchern hat er sich u.a. mit seiner eigenen Geschichte und der seiner Stadt, der Kirchengemeinde und seiner Nachbarschaft Aechte de Muer auseinandergesetzt. Als Freund und Förderer lag ihm auch unsere Schule stets am Herzen. Am 15. Januar wird er unter großer Anteilnahme der Schwelmer Bevölkerung zu Grabe getragen. Wir werden Klaus Peter Schmitz nicht vergessen und ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Im Januar starten auch die Erstklässler mit dem Projekt "Tanzen und Träumen". Claudia Diefenbach freut sich über zwanzig Mädchen und Jungen aus den Klassen 1a und 1b.

Am 29. Januar werden die neuen Mehrwegbecher geliefert, die der Förderverein für Veranstaltungen bestellt hat. Gesponsert wurden sie vom Eiscafé Conti.

Das erste Schulhalbjahr endet am 31. Januar mit der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse an die Dritt- und Viertklässler.

Am 3. Februar verabschieden wir in der Aula unsere Schulsozialarbeiterin, Andrea Brüssow. Sie war seit Beginn des Schuljahres 2017/18 in der Schülersprechstunde für die Kinder als Ansprechpartnerin da. Ihre Nachfolge tritt Rabea Kohls an, die sie seit Anfang des Schuljahres schon begleitet hat und sich mit ihrer Aufgabe vertraut machen konnte.

Die für Anfang Februar geplante Projektwoche "St. Marien in Bewegung" müssen wir aus Mangel an Sportfachlehrern und wegen der aus Krankheitsgründen vorübergehenden angespannten Personaldecke absagen.

Auch in der dunklen Jahreszeit sind die Mädchen und Jungen unserer Garten-AG um Leiterin Melanie Rüter aktiv. So wird in und um unseren Schulgarten herum aufgeräumt, werden ein Igel-Hotel und Insektenhotels gebaut bzw. überarbeitet sowie Gemüsensamen eingesät und allen Schulklassen zum Großziehen überlassen. Zudem werden aus dem Stamm einer im Garten gefällten Kirsche tolle Tic-Tac-Toe-Spiele gestaltet, Saat-"Bomben" und Vogelfutter hergestellt. Am 15./16. Februar werden die Produkte nach den Gottesdiensten in der Marienkirche an einem Gartenstand wieder zum Kauf angeboten. So können die nächsten Projekte unserer Nachwuchsgärtner finanziert werden, wie z.B. das Pflanzen weiterer Obstbäume oder das Wiederanlegen einer Wildblumenwiese. Speziell mit dieser Aktion beteiligen sich die Schülerinnen und Schüler an der Aktion "Blüten und Insekten" der Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz Schwelm.

Die Klassenpflegschaftssitzungen zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres finden vom 3. bis 21. Februar statt.

Das Orkantief "Sabine" fegt am 9. und 10. Februar über Deutschland hinweg. Sicherheitshalber schließen viele Städte am Montag ihre Schule, so auch Schwelm. Schulfrei also auch für die Marienkinder!

Am Karnevalsfreitag geht es wieder rund in der Jahnstraße - in allen Klassen wird gemalt, gebastelt, getanzt und ausgelassen gefeiert. Klar, dass nicht nur die Marienkinder verkleidet sind, sondern auch ihre Lehrerinnen und Lehrer. Höhepunkt des närrischen Vormittags ist einmal mehr die wahrscheinlich längste Polonäse Schwelms, die sich durch die Schulflure schlängelt und ihren Abschluss in einer Minidisco im oberen Foyer findet. Insbesondere bei "Hulapalu" zeigen sich die knapp 190 Kinder sehr tanzwütig und textsicher.

Nach langer, schwerer Krankheit verstirbt Diakon Michael Nieder am Freitag, den 21.2.2020, im Alter von 63 Jahren. Er war zuletzt Leiter der katholischen Gemeinden St. Johann Baptist und Herz Jesu in Ennepetal. Als Teil des Pastoralteams der Propstei St. Marien hatte er auch immer wieder Kontakte zu uns, die geprägt waren von großem Interesse und Verständnis, Zuspruch und Unterstützung für unsere Schule. Michael Nieder war ein sehr lebensfroher, gutherziger und großartiger Mensch, dem wir stets ein ehrendes Andenken bewahren werden. Nach einem bewegenden Gottesdienst in der überfüllten St.-Engelbert-Kirche in Gevelsberg wird Michael Nieder am Samstag, den 29.2.2020, auf dem Friedhof am Lindengraben beerdigt.

In der chinesischen Millionenstadt Wuhan tritt im Dezember 2019 erstmals eine neuartige, schwere Atemwegserkrankung (in vielen Fällen mit Todesfolge) auf. Der sog. COVID 19-Virus (Coronavirus) entwickelt sich in China zunächst zur Epidemie und weitet sich in der Folge zur Pandemie aus, die bis Ende Februar 2020 auch Europa erreicht und zunächst besonders in Italien auftritt. Anfang März ist das Virus in Deutschland und anderen europäischen Staaten angekommen. Um seine Verbreitung einzudämmen und Sozialkontakte zu minimieren, werden auch in Deutschland z.T. die Grenzen geschlossen und das öffentliche Leben weitgehend lahmgelegt. Veranstaltungen aller Art (u.a. Bundesligaspieltage) werden abgesagt, NRW schließt ab dem 18.3. die meisten Geschäfte; Kitas, Schulen und Universitäten werden bundesweit ab dem 16. März geschlossen. Auch an unserer Schule findet zunächst bis zu den Osterferien kein Unterricht und ab dem 18.3. nur noch eine Notbetreuung für Kinder statt, deren Eltern in "unverzichtbaren Funktionsbereichen" arbeiten. Die Kinder erhalten für diese unterrichtsfreie Zeit Materialien und Aufgaben mit bzw. an denen sie zuhause arbeiten können. Sämtliche schulischen Veranstaltungen vor den Osterferien werden abgesagt. Die Klassenfahrt der Viertklässler fällt ebenso aus wie das Schwimmfest, die Schwimmkreismeisterschaften und die Elternsprechwochen.
 
 

 

© Städtische Katholische Grundschule St. Marien Schwelm